IMG_20201025_182153_880.jpg

Der Wunsch nach Rückzug

in eine eigene, unabhängige, naturverbundene und ruhige Welt.

Eine Renovierung, ohne die Identität des Alten zu verletzen

Das Haus wurde von Grund auf adaptiert, technisch auf den neuesten Stand gebracht und an aktuelle Bedürfnisse angepasst. Der bewusste Verzicht auf Hightech- oder digitale Lösungen entspricht der Philosophie, der gegenwärtig schnellen Welt ein Stück weit zu entfliehen – hin in eine ungekünstelte Umgebung. Ein frisches, helles und offenes Raumkonzept verabschiedet die alte düstere, muffige Atmosphäre vor der Renovierung, ohne die Identität des Schrebergartenhauses zu verletzen. So eröffnen

sich 42 aufgeräumte und klar strukturierte Quadratmeter, die eine wachsende Sehnsucht ansprechen:

Den Wunsch nach Rückzug in eine eigene, unabhängige, naturverbundene und ruhige Welt.

All diese Details haben die Liegenschaft mit neuem Leben erfüllt und ihr die Persönlichkeit zurückgegeben, die sie verdient.

IMG_20201207_154037_372.jpg

Altes und Neues in perfekter Harmonie

Im Erdgeschoß erstreckt sich ein großer, offener Wohn-Essbereich mit vollausgestatteter Küche und lichtdurchfluteter Veranda, die hinaus auf die Terrasse mit Pergola und Feuerschale in den Garten führt. Auf dieser Ebene befindet sich auch das neu erstellte Badezimmer mit maßgefertigtem Fenster. Es ist durch eine unauffällige Schiebetüre vom Wohnraum abgetrennt und mit einer bodenebenen Dusche, spülrandlosem WC und einem Waschtisch im Industrial Stil ausgestattet.

Ins Obergeschoß führt die renovierte, dezent beleuchtete Originaltreppe. Dort eröffnet sich ein heller Schlafraum mit neuem, zusätzlichem Dachflächenfenster inklusive Jalousie und Ausgang auf den Balkon.

Das Dach des Hauses wurde gedämmt und mit Wienerberger Biber-Tonziegel neu eingedeckt. Eine hochwertige verzinkte Aluminiumverblechung sowie Regenrinnen ergänzen es und sorgen für eine edle Erscheinung.

Zu- und Ableitungen sowie elektrische Leitungen sind neu verlegt, das Untergeschoß durchgehend mit Estrich versehen und in den Wohn- und dem Schlafraum hochwertiger Eiche-Dielenparkett verlegt. Im Bereich des Essplatzes wurde der alte, kleine Original-Vorratskeller erhalten, den man seinerzeit typischerweise in Kleingartenhäuser integriert hatte. Er wurde neu betoniert und ist wie damals üblich durch eine Bodenklappe zu öffnen. Die Originalfassade der Holzriegelbauweise konnte erhalten und gedämmt werden und wurde dort, wo sie von Eternitplatten verdeckt war, wieder zum Vorschein gebracht.

 

Das gesamte Haus verfügt über ein intelligentes Lichtkonzept für die Innen- und Außenbeleuchtung sowie Außensteckdosen im Balkon-, Terrassen- und Fassadenbereich rund um das Haus, um die Gartenarbeit zu erleichtern.

IMG_20201011_183953_015.jpg
IMG_20201125_220852_887.jpg
IMG_20201001_192957_533.jpg
IMG_20201113_152518_653.jpg

Jedes Detail stimmt und ist gut überlegt

Das Innendesign des Objekts verfolgt ein reduziertes, aufgeräumtes und dennoch gemütliches Konzept.

Es ist eine Mischung aus originalen Vintagemöbel und zeitgemäßen Elementen, ergänzt durch natürliche Textilien und ausgesuchte Accessoires. Einige der Möbelstücke stammen aus dem Haus, wurden liebevoll restauriert und wieder in ihr ursprüngliches Zuhause integriert.

All diese Details haben die Liegenschaft mit neuem Leben erfüllt und ihr die Persönlichkeit zurückgegeben, die sie verdient.

IMG_20201105_131501_846.jpg

Einige der Möbelstücke stammen aus dem Haus, wurden liebevoll restauriert und wieder in ihr ursprüngliches Zuhause integriert.

20210419_155434.jpg
IMG_20201102_114746_851.jpg

Planung und Realisierung

M1 Architekten

Arch. Dipl. Ing. Susanne Maurer www.m1architekten.at

Gesamtkonzept, Design, Innendesign

Bauherrin

Mag. Katharina Ernst, Bakk.phil.